Die richtigen Wlan-Einstellungen finden

Wi-Fi-Verbindungen können die Nutzung eines Android-Handys zu einem robusteren Erlebnis machen. Wenn diese drahtlosen Verbindungen nicht funktionieren, finden Sie hier einige Tipps zur Fehlerbehebung bei Wi-Fi für Benutzer mit Android-Handys. Wenn Sie von Ihrem Android-Telefon aus eine Verbindung zu einem drahtlosen Netzwerk herstellen müssen, können Sie normalerweise die Einstellungen öffnen, das Netzwerk auswählen und schon sind Sie ausgeschaltet. In den seltenen Fällen, in denen Wireless nicht funktioniert, gibt es Tricks, mit denen Sie das Problem beheben können. Wenn Sie es nicht alleine schaffen, können Sie sich auch Unterstützung holen um das Wlan richtig einstellen zu lassen. Diese Tipps zur Fehlerbehebung bei Wi-Fi sind in der Reihenfolge von der einfachsten bis zur kompliziertesten Lösung aufgeführt. Das erste, was Sie versuchen sollten, ist, Ihr Android-Handy auszuschalten, den Akku zu entfernen, den Akku für ca. 30 Sekunden auszuschalten, den Akku auszutauschen und das Telefon wieder einzuschalten.

Drahtloses Power-Cycle-System

Noch mit den richtigen Einstellungen macht das Surfen Spaß

 

 

 

 

 

 

 

Mein Telefon hat zuvor eine frühere IP-Adresse von einer anderen drahtlosen Verbindung beibehalten und auf die aktuelle drahtlose Verbindung angewendet. Das ist in Ordnung, wenn das Adressschema gleich ist und es keinen Adresskonflikt gibt, aber das ist normalerweise nicht der Fall. Sie können versuchen, das WLAN aus- und wieder einzuschalten, indem Sie diesen Schritten folgen:

1. Tippen Sie auf die Menütaste an Ihrem Mobilteil.

2. Tippen Sie auf Einstellungen.

3. Tippen Sie im Menü Einstellungen auf Drahtlos und Netzwerk.

4. Tippen Sie im Menü WLAN und Netzwerk auf Wi-Fi-Einstellungen.

Die Migration der Zero Impact Datenbank

Die Migration von Daten von einer Plattform auf eine andere erfordert einen hohen Planungsaufwand. Einige traditionelle Migrationsmethoden sind einfach zu bedienen, funktionieren aber nur bei Migrationen auf derselben Plattform. Quest® SharePlex® kann Daten plattformübergreifend replizieren, von Oracle. Deaktivieren Sie im neuen Bildschirm das Kontrollkästchen Wi-Fi, um es auszuschalten. Nachdem Wi-Fi ausgeschaltet wurde, tippen Sie erneut auf den Eintrag, um ihn wieder einzuschalten.

Vergessen Sie das Netzwerk

Wenn die vorherige Methode nicht funktioniert, müssen Sie Ihr Android-Gerät möglicherweise das Netzwerk vergessen lassen und es dann erneut hinzufügen. Hier ist der Haken: Ihr Android-Gerät kann ein drahtloses Netzwerk nicht vergessen, das sich in Reichweite befindet, so dass Sie aus der Reichweite des Netzwerks aussteigen und dann Folgendes tun müssen:

1. Drücken Sie lange auf das aufgelistete Netzwerk, das Sie vergessen möchten.

2. Tippen Sie auf Netzwerk vergessen.

3. Gehen Sie wieder in Reichweite und warten Sie, bis das Netzwerk automatisch angezeigt wird.

4. Geben Sie das Netzwerkkennwort für den Beitritt ein.

Dein Android-Handy sollte eine neue Adresse haben und wie erwartet funktionieren.

Überprüfen Sie das WLAN-Passwort

Drahtlose Passwörter (hoffentlich) ändern sich von Zeit zu Zeit, aber wenn dies der Fall ist, kann Ihr Handy nicht automatisch aktualisiert werden. Um Ihr drahtloses Passwort manuell zu ändern, führen Sie diese Schritte aus:

1. Außerhalb der Reichweite des betreffenden Netzwerks liegen.

2. Drücken Sie lange auf das drahtlose Netzwerk, das Sie konfigurieren müssen.

3. Tippen Sie auf Netzwerkeinstellungen ändern.

4. Geben Sie das neue Passwort in den folgenden Bildschirm ein (Abbildung A).

5. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Passwort anzeigen. (Ich möchte immer das Kontrollkästchen Passwort anzeigen aktivieren, um sicherzustellen, dass ich das richtige Passwort auf meinem mobilen Gerät eingebe.)

6. Tippen Sie auf Speichern, wenn Sie wissen, dass das Passwort korrekt ist.

Dieser Bildschirm zeigt auch die Art der in Ihrem Netzwerk verwendeten Sicherheit an. Stellen Sie sicher, dass die Ihrer Meinung nach richtige Art von Sicherheit übereinstimmt; wenn dies nicht der Fall ist, müssen Sie Android möglicherweise dieses Netzwerk vergessen lassen und neu hinzufügen.

Erweiterte Wi-Fi-Einstellungen

Wenn keine der vorherigen Lösungen funktionierte, müssen Sie möglicherweise etwas tiefer in die Wi-Fi-Einstellungen Ihres Android-Telefons einsteigen. Um zum Fenster Erweiterte Einstellungen zu gelangen, folgen Sie diesen Schritten:

1. Tippen Sie auf die Menütaste an Ihrem Mobilteil.

2. Tippen Sie auf Einstellungen.

3. Tippen Sie auf Drahtlos und Netzwerke.

4. Tippen Sie auf Wi-Fi-Einstellungen.

5. Tippen Sie erneut auf die Schaltfläche Menü.

6. Tippen Sie auf Erweitert (Abbildung B).

7. Tippen Sie auf die Proxy-Einstellung und stellen Sie sicher, dass Ihr Android-Gerät nicht für einen Proxy eingerichtet ist. (Sofern das WLAN-Netzwerk, in dem Sie sich befinden, keinen Proxy benötigt, wird diese Einstellung den Zugriff Ihres Geräts auf das Internet behindern.) Wenn Sie auf Proxy tippen und eine IP-Adresse oder Domäne sehen, löschen Sie diese.

Wahrscheinlich werden die Proxy- und Port-Einstellungen nicht gesetzt, aber es ist immer gut zu überprüfen, ob Sie häufige Probleme mit Wi-Fi haben.

Statische IP-Adresse

Ein weiterer Ansatz zur Fehlerbehebung besteht darin, Ihrem Android-Gerät eine statische IP-Adresse zu geben. Dies könnte zeigen, ob der Router, mit dem Sie eine Verbindung herstellen möchten, Probleme mit der Ausgabe von DHCP-Adressen hat oder ob Ihr Gerät eine fehlerhafte Adresse erhält. Um eine statische IP-Adresse zu konfigurieren, tippen Sie auf Statische IP-Adresse verwenden und geben Sie dann die Einstellungen (IP-Adresse, Gateway, Netzmaske, DNS) ein. Das einzige Problem beim Einrichten einer statischen IP-Adresse ist, dass die Adresse für alle drahtlosen Netzwerke gilt, also verwenden Sie sie nur zur Fehlerbehebung, wenn Sie sich nur mit einem WLAN-Netzwerk verbinden.

Wi-Fi-Schlafrichtlinien

Wenn Sie anhaltende Wi-Fi-Probleme haben, können Sie die Wi-Fi-Schlafrichtlinie auf Niemals einstellen und sehen, ob Ihre Probleme aufhören. Wenn diese Richtlinie auf Nie gesetzt ist, wird der Akku schneller entladen, aber auch die Wi-Fi-Verbindung wird einheitlicher.

Zusammenfassung

Ich hoffe, dass diese Tipps zur Fehlerbehebung Ihnen helfen, Ihre Wi-Fi-Kopfschmerzen zu überwinden. Wenn in einem Wi-Fi-Netzwerk alles andere fehlschlägt, sollten Sie ein anderes Netzwerk ausprobieren, damit Sie sicher sein können, dass das Problem nicht der Wireless Router ist.